Satzung

one international
Ein Unternehmen der EIFF-Gruppe
Europäisches Institut für Friedensförderung (EIFF)

Artikel 1 – Name
Das Europäische Institut für Friedensförderung (EIFF) ist ein Verein im Sinne von Art. 60ff des Schweizerischen Zivilgesetzbuches

Artikel 2 – Sitz
Sitz des Institutes ist in CH 9422 Staad SG Hauptstr.104

Artikel 3 – Zweck
Förderung des politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Zusammenwirkens der europäischen Staaten und Völker mit dem Ziel der Vermeidung von Konflikten innerhalb von Staaten Europas sowie zwischen diesen, Förderung der Einhaltung der Prinzipien der Demokratie, der Menschen- und Bürgerrechte, der Rechtsstaatlichkeit, der sozialen Gerechtigkeit und der Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen; sieht ein auf diesen Grundlagen aufgebautes Zusammenleben der Völker als Beitrag Europas zu Frieden und Wohlstand in der Welt an.

Artikel 4
Das EIFF ist parteipolitisch und konfessionell unabhängig

Artikel 5 – Mitglieder
Als Mitglieder können natürliche und juristische Personen aufgenommen werden. Die Aufnahme erfolgt durch den Vorstand nach Einreichen einer schriftlichen Beitrittserklärung. Sie kann ohne Angaben von Gründen verweigert werden. Bei Vorliegen triftiger Gründe z.B. Auslandsaufenthalt, kann die Mitgliedschaft für eine befristete Zeit sistiert werden. Ein Mitglied kann ohne Anhabe der Gründe durch Mehrheitsbeschluss des Vorstands ausgeschlossen werden.

Artikel 5.1 – Empfehlungen
Beitrittskandidaten können auf Empfehlung nur von anderen Mitgliedern vorgeschlagen werden und es bedarf mind. 2 Mitglieder, die für den Beitrittskandidaten bürgen. Sie kann ohne Angaben von Gründen vom Vorstand dennoch verweigert werden.

Artikel 6 – Ehrenmitglieder 
Zum Ehrenmitglied kann ernannt werden, wer sich um das EIFF besonders verdient gemacht oder zur Erreichung der Ziele des Instituts entscheidend beigetragen hat.

Artikel 7 – Beiträge
Der Mitgliederbeitrag wird jährlich durch die Mitgliederversammlung festgesetzt. Der Mitgliedsbeitrag wird jährlich durch den Kassier des EIFF erhoben. Ehrenmitglieder sind Beitragsfrei.

Artikel 8 – Erlöschen der Mitgliedschaft/Ausschluss
Die Mitgliedschaft erlischt…
a. durch den Tod
b, durch Austrittserklärung.
c. durch Nichtbezahlen des Mitgliederbeitrages trotz mindestens zweimaliger Aufforderung.
d. durch Ausschluss.

Artikel 9 – Organisation
Organe des EIFF sind:
… Mietgliederversammlung
… Vorstand
… Kontrollstelle

Artikel 10 – Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ der EIFF
Die ordentliche Mitgliederversammlung findet in der Regel jährlich im ersten Quartal statt. Der Vorstand kann weitere Mitgliederversammlung nach Bedarf einberufen. Insbesondere werden solche außerordentliche Mitgliederversammlungen einberufen, wenn mindestens 20 Prozent der Mitglieder der EIFF dies verlangen. Die Mitgliederversammlung ist zuständig für:
… Abnahme des Tätigkeitsberichtes des Vorstands.
… Genehmigung der Jahresrechnung und Kenntnisnahme des Berichts der Kontrollstelle.
… Wahl der Mitglieder des Vorstandes.

Artikel 11 – Der Vorstand
Der Vorstand setzt sich aus Präsident und Sekretär zusammen. Er Organisiert sich selbst.Entscheide und Vertretungshandlungen mit finanziellen Konsequenzen für das EIFF sind ohne Vorstandsbeschluss nur dann zulässig, wenn die in Frage stehende Verpflichtung unter € 500.- liegt. Bei höheren Beträgen muss ein Vorstandsbeschluss gefasst werden.Die Zeichnungsberechtigung wird durch den Vorstand geregelt. Es darf dabei keine Einzelunterschrift eingeräumt werden. Der Vorstand hat das Recht und die Pflicht, nach den Befugnissen, die die Statuten einräumen, die Angelegenheiten des Vereins zu besorgen und den Verein zu vertreten.

Artikel 12 – Kontrollstelle
Die Mitgliederversammlung wählt zwei Mitglieder, die nicht dem Vorstand angehören, als Kontrollstelle. Die Kontrollstelle erstattet der ordentlichen Mitgliederversammlung schriftlichen Bericht über die Richtigkeit der Buchführung und der Jahresrechnung. Sie hat jederzeit uneingeschränktes Einsichtsrecht in die Buchführung.

Diverse Bestimmungen

Artikel 13 – Abstimmungen, Wahlen
Wo die Statuten nichts anderes vorsehen. Werden die Beschlüsse der Mitgliederversammlung und des Vorstandes mit einfacher Mehrheit der stimmberechtigten Anwesend gefasst. Bei Wahlen entscheidet beim ersten Wahlgang das absolute beim zweiten Wahlgang das relative Mehr. Die Amtsdauer beträgt für sämtliche Organe jeweils ein Jahr. Organe könne jederzeit mit einer Zweidrittelmehrheit der stimmberechtigten Anwesenden von der Mitgliederversdammlung abberufen werden. Jedes Mitglied ist von Gesetzes wegen vom Stimmrech ausgeschlossen bei der Beschlussfassung über einen Rechtsgeschäft oder eine Rechtsstreit zwischen ihm, seinem Ehegatten oder einer mit ihm in gerader Linie verwandten Person einerseits und dem Verein anderseits.

Artikel 14 – Statutenänderung/Auflösung
Änderungen der Stauten bedürfen einer Zweidrittelmehrheit der Anwesenden und können nur von einer Mitgliederversammlung beschlossen werden. Wenn sie mit der Entscheidung der Einladung zur Versammlung mindestens zwei Wochen vor der Mitgliederversammlung angekündigt worden sind. Im Falle einer Auflösung wird das gesamte Vermögen des EIFF an eine wohltätige Organisation übertragen.

Artikel 15 – Finanzielle Verpflichtungen
Für finanzielle Verpflichtungen der EIFF haftet ausschließlich das Vereinsvermögen. Die persönliche Haftung der Mitglieder ist ausgeschlossen.

Artikel 16 – Geschäftsjahr
Das Geschäftsjahr dauert jeweils vom 1 Januar bis 31 Dezember
Als Präsident wurde Herr Ralph Koslowski, Hauptstr. 104, 9422 Staad, und als Sekretär Peter Huber, Hauptstr.104, 9422 Staad, gewählt.